WELLKAMM REFUGIS !  DAS ENDE EINES DRAMAS !

So! Jetzt ist aber mal Schluß mit dem Flüchtlingsdrama! Eine angebliche „Herausforderung der Zeit“, ein unlösbares Problem, das natürlich nur von geisteskranken GAGA – Wissenschaftlern gelöst werden kann. (Müssen wir eigentlich alles selber machen? – verdammtnocheins). Man kann schließlich nicht ewig zusehen, wie die armen Teufel verhungern oder an den Kriegseinwirkungen ihrer beliebten Vendettas  sterben und dann noch auf dem Weg zu unserem Supermarkt ersaufen.

Andererseits wird über kurz oder lang die fette, feige, phlegmatisch – überdrüssige Wegwerfgesellschaft in Europa in einem gigantischen Völkerwanderungsmassaker untergehen, wenn nicht bald ein Wunder geschieht. Keine Panik, es braucht kein Wunder, sondern nur kristallklare GAGA - Logik. Die Lösung: Wir tauschen einfach die Kontinente und Länder. Fertig! Statt lächerliche Quoten festzulegen oder absolute Scheißgegenden zu „sicheren Drittstaaten“ zu erklären, um das Gedränge und Geprügel in Europa für ein paar Minuten aufzuhalten, überlassen wir den Verfolgten und Hungernden einfach den ganzen Kontinent. Das wars.

ANKUNFT IN HAMBURG...

Keine löcherigen Schlauchboote mehr, keine Wasserleichen, keine Jagd auf Schlepper-banden, keine entwür-digenden Auffanglager oder Elektro-zäune mit Schieß-anlagen. Denn die ganze Infrastruktur und Technik, inklusive Flughäfen, Fährschiffen, Autos und ICE – Zügen, verschenken wir gleich mit. Wir reisen damit nach Afrika und in die (ehemaligen) Krisengebiete. Die Unglücklichen hingegen besteigen die Verkehrsmittel in Richtung Hamburg, Paris, Rom, Kopenhagen oder Madrid und können die Dinger gleich behalten. Kein jahrelanges, stückchenweises Flüchten oder illegales Einwandern mehr. 

ANKUNFT IN HAMBURG - VIER WOCHEN VORHER...

Nach ein paar Wochen ist der Fall erledigt und alle bekommen, was sie schon immer wollten. Die Flüchtigen und Asylsuchenden sind plötzlich voll ausgestattete Besitzbürger. Sie können nun  friedlich unzerschossene Wohnungen, Häuser, Supermärkte, Fabriken, Autos und Bankguthaben unter sich aufteilen (Linke und Grüne fordern das schon lange…) und ein neues, sicheres Leben führen.

AUF NACH BARCELONA !
SCHON WIEDER HAMBURG...

Und die Massen von verfetteten, beschränkten, wohlstands- und kulturverdrossenen Europäern bekommen die verlassenen Ländereien in Afrika, auf dem Balkan oder dem nahen Osten als Immobilie überschrieben. Schon jetzt verlassen jährlich über 25.000 Deutsche ihr Land (jammert die FAZ). Vor allem hochqualifizierte Durchblicker und Spezialisten kehren ihrer Heimat angeödet den Rücken. Aus Frankreich flüchten scharenweise die Juden Richtung Israel (obwohl Frankreich gar nicht mehr von Deutschland besetzt ist) und die Jugend in Südeuropa blickt einer generationsübergreifenden Arbeitslosigkeit entgegen.

EIN GANZ NORMALER DONNERSTAG VORMITTAG IN MOSSUL...

Jetzt können sie alle ihren Traum leben. An-fangen bei Null! Arbeit ohne Ende! Zer-bombte Städte wieder aufbauen. Noch größere Flughäfen und Bahnhöfe errichten, Parkplätze wie verrückt! In einer permanenten Schönwetterzone! Das ist der geniale Schlußpunkt einer hilflosen Flüchtlingspolitik und einer verlogenen „Willkommenskultur“, die den „Kampf gegen Rechts“ bereits jetzt unmöglich macht.

WIR SCHAFFEN DAS !!!
DIE BAYERN LEBEN SICH IN SYRIEN EIN...

Außer-dem trägt der große Konti-nental-tausch dem offiziel-len Dogma Rech-nung, daß es eben doch an den doofen, ungläubigen Kapitalisten liegt, daß aus weltoffenen, toleranten Afroarabern schießende, hungernde Hor-den geworden sind. Und was verlieren wir hier schon? Das bisschen Mittelalter, Barock und Jugendstil? Das bisschen Goethe, Joseph Beuys oder Ortega Y Gasset.

ANKUNFT IN DAMASKUS...

Wer will das heute noch wissen? Die Jungen werden den Unterschied kaum merken, deren ganze Wirklichkeit spielt sich eh nur noch auf den kleinen Smartphonbildschirmchen ab. Und an die Alten und die vollintegrierten Ausländer werden Zyankalikapseln verteilt.

EX MOSSUL IM MAI 2067

Natür-lich muß die Über-schrei-bung der Immo-bilien end-gültig sein. Ein Zurück darf es dann nicht mehr geben. Nur für den völlig unwahrscheinlichen Fall, daß die neuen Kolonisten das alte, aber voll durchtechnisierte Europa zu einem funktionsunfähiges Kriegsgebiet zerschiessen. Aber, wie man ja überall nachprüfen kann, kommen nur ganz fiese Rassisten auf solchen Unsinn. Die Überschreibung wird also kein Problem sein! Na los – Koffer packen und ab geht´s !

EX MÜNCHEN IM MAI 2067 - RECHTS DIE SCHÖNE ISAR...