WIE, ERST JETZT ??????

Gute Nachricht: Die Jugend folgt den politischen Vorbildern. Saufen auf Pump, bis der Arzt kommt ! (Foto DPA)

Das Komasaufen in der EURO – Kneipe geht weiter. Überfällig und längst erwartet geht jetzt auch Italien vor der Theke in die Knie. Unten, in seinem Erbrochenen, liegt schon Griechenland. Es hat den Überblick über die ganzen Deckel verloren, wälzt sich stockbesoffen in den Scherben des großen Europatraumes und lallt irgendwelche antieuropäische Flüche.

Weitersaufen! Der da zahlt alles! Dr. Seltsam und der Kanzler. "Italien ist auf einem guten Weg!" (Foto DPA)

Die Italiener sind wie immer abgewichster. Sie konnten ihre infernalische Schulden- katastrophe hinter einem Schleier von Politskan- dalen und Pornoparties ihres Caius Julius Cäsar Berlusconi noch eine Weile verstecken. Jetzt sieht es so aus, als stapelten sich in Brüssel noch mehr italienische Deckel als griechische. Dr. Seltsam, in seinem Rollstuhl, wiegelt ab. Alles okay, Italien sei auf einem guten Weg.

Mario Monti Vorgänger: Cäsar. Imperium Berlusconium Magnum Insolventium

Bevor der exessive Ausschank von EURO – Drogen beschränkt oder gar eingestellt wird, wird nämlich Kanzler Merkel im Bonbonfarbenen Herrenanzug verkünden, dass weitergesoffen werden darf. Er stünde für alle gemachten Deckel gerade. Da werden wohl noch ein paar Badewannen spanischer Sangria dazukommen. Ganz zu schweigen von den brandneuen EU – Mitgliedern in Osteuropa, von denen man in letzter Zeit so wenig gehört hat, wie unlängst von Italien. Und die sind nicht nur trinkfester als Italien und Griechenland zusammen, sondern auch mit noch mehr krimineller Energie geladen.

NOCH AUS DER BERLUSCONI VERSUCHSKÜCHE....

Als Hintergrundmusik, zu all dem, hören wir Puccinis Oper „Das Mädchen aus dem goldenen Westen“. Nur etwas gestört vom Knirschen der nunmehr zusammanbrechenden Mailänder Börse und vom Krachen der italienischen UNICREDIT. Die Staatsanleihen des Imperium Berlusconium sind offensichtlich soviel wert wie eine drittklassige Spaghettisoße aus der Tüte. Dann muß es wohl so kommen, wie Frau Marschall es kürzlich im ARD Presseclub verkündete. Wir sind nun eine Schicksalsgemeinschaft. Für teutsche, romantische Ohren endlich mal eine gute Nachricht.