GLÜCKSFALL ASSAD !

SUPER UMSATZTRÄGER: HERR ASSAD

Okay, wir dürfen Herrn Assad im Augenblick nicht mögen, weil der mit seiner Opposition das macht, was die sonst mit Herrn Assad und seinen Anhängern machen würden. Aber geht´s nicht um mehr als nur um tumbes Töten? Kurze Nachricht in der Tagesschau: Der neue Verfassungsentwurf des fiesen Tyrannen in Damaskus sieht vor, das Monopol (seiner) Baath Partei zu durchbrechen und auch andere Parteien zur Wahl zuzulassen. Diese Parteien dürfen keinen religiösen Hintergrund haben oder nur Repräsentanten einzelner Stämme sein. Die Amtszeit des Präsidenten soll begrenzt werden. Außerdem darf nur Präsident werden, wer schon seit mindestens 10 Jahren in Syrien lebt. Verstanden? Also besser noch mal lesen! Das sind absolute Traumkonditionen für arabische Verhältnisse. Sogar für iranische oder bayerische....Und keine neue Regierung in Damaskus wird mehr anbieten, wenn demnächst der aufgebrochene Leib Assads durch die Straßen geschleift wird. Westliche Medien sympathisieren aber lieber mit dem gewaltsamen Boykott dieses Angebotes. Gibts da vielleicht was zu verdienen? Allerdings! Schon am Sturz des GaddafiRegimes hat sich die einschlägige Branche blöde verdient. Das fehlte noch, daß sich diese Kameltreiber früher einigen als der Konjunktur gut tut. Demokratischer Wandel kann eben auch Spaß machen, wenn die Kasse klingelt und der „mündige Medienkonsument“ vom Fernsehsessel aus das Schlachten verfolgt wie ein UEFA – Cup Spiel.

BOMBENGESCHÄFT: WAHLKAMPF IN SYRIEN !

Natürlich gehören wir zu den „Guten“ und faseln uns gegenseitig die Phrasen vom arabischen Frühling und vom demokra- tischen Erwachen zu. Was da erwacht ist wesentlich handfester. Ein wahrhaftiges „Bombengeschäft“. Viele Herren in vielen Vorstandsetagen bekommen vor Begeisterung schon einen Tennisarm vom Wichsen. Was die Damen dort machen konnten wir auf die Schnelle nicht herausfinden...... Das große Wunder aber bleibt, daß sich immer noch ausreichend Blöde finden, vor unseren Ultraflach – Bildschirmen (Witz verstanden...?) und in den zerbomten Straßen der arabischen Frühlingszone, die den Quatsch noch mitmachen.

ARABISCHES FRÜHLINGSERWACHEN IN DEN VORSTANDSETAGEN.....

Es ist bitter das sagen zu müssen, aber wir hier im Westen haben doch ein ungeheu- res Glück, daß die alte Komödie immer noch funktioniert. Gerade jetzt, wo unsere Währungen wackeln, können wir die Kohle verdammt gut gebrauchen. Wie steht´s eigentlich mit den fiesen Tyrannen im Sudan oder in Marokko oder Somalia oder Guinea oder Ghana oder.....