NA DANN EBEN NICHT.........

Die Nase voll von ungläubigen Generälen: Erdogan.

Wenn sich Generäle in die Politik einmischen, bekommen politisch korrekte Gutmenschen Keuchhusten. Aus den entsprechenden Reihen ertönt denn auch dümmlicher Jubel, über das einknicken der türkischen Generäle vor der „Demokratie“. Aus dem Land, das mit dem Demokratiebegriff am wenigsten anfangen kann jubelt es am lautesten. Es sind ungefähr die gleichen Deppen, die nach dem Blutbad in Norwegen einen „harten Kampf gegen rechts“ und das NPD - Verbot fordern und damit gleich noch ein paar dutzend tumbe Amokschläfer aufwecken. Der Rücktritt der türkischen Militärs könnte jedoch der Auftakt zu einem weit größeren Massaker werden. Der EU – Kandidat Türkei wird nun von Sultan Erdogan zielsicher zum Gottesstaat umgeformt.

Auch die Nase voll von ungläubigen Generälen....

Schade eigentlich. Vielleicht hätte die EU etwas freundlicher sein sollen, als die Türken noch motiviert waren beizutreten. Jetzt ziehen sie sich in den islamischen Schmoll- winkel zurück. Die letzte, dünne Verteidi- gungslinie, zwischen einem säkularen Staat, a la Kemal Atatürk und einer wirtschaftlich potenten islamistischen Diktatur zerbröselt vor unseren Augen. Die mündigen Bürger klatschen dazu. Dabei ist es noch nicht so lange her (20. Juli 1944), dass auch in Deutschland allein ein paar Generäle noch Verstand und Eier genug aufbrachten, um einen anderen fanatischen Diktator wegzubomben. Was hält die türkischen Generäle auf? Sind es die schicken europäisch anmutenden Anzüge, die Herr Erdogan immer trägt? Sind es fette Pensionen?

Ruhig gestellt mit fetten Pensionen ?

Schon meldet die „Welt“, dass Erdogan jetzt islamische Offiziere an die frei gewordenen Stellen setzen wird. Warum macht der das? Sollen die den europaweit verteilten jungen, gewaltbereiten Landsleuten das Trompetensignal zu einer gigantischen Bartholomäusnacht geben? Was wird dann aus dem „Urlaub bei Freunden“? Tatsächlich haben die Türken allen Grund sauer zu sein. Besonders auf Deutschland. Sie waren schon Verbündete des Kaisers, dann des Führers, dann haben sie liebevoll den alten Schlachtkreuzer Goeben durchgepflegt und ihren „Freunden“ als Museumsschiff angeboten. Als Dank dafür Fußtritte, die Versklavung junger Türken als deutsche „Gastarbeiter“, Klugscheißereien und inkompetente Einmischungen in innere türkische Angelegenheiten und das alte Schlachtschiff haben die Deppen strikt abgelehnt.

Geschenk von Freunden - glatt abgelehnt: Schlachtkreuzer Goeben.

Viel mehr geht nicht sollte man denken. Als aber die flotte EU – Mitgliedschaft für die Türken auf dem Wunschzettel stand, waren es zuerst die selben Deppen, die lamentierten: Ach nö, die da mit den komischen Sitten und Gebräuchen wollen wir hier nicht haben.... Dabei sind es die gleichen Sitten, die vor kaum 100 Jahren auch in deutschen Familien noch selbstverständlich waren. Die Frauen halten die Klappe und rackern in der Küche, die Männer spielen Karten, rauchen und debattieren über Weltpolitik und der große Bruder tritt jedem die Zähne ein, der ungefragt die kleine Schwester anfaßt.

Finden ungläubige Generäle auch voll scheiße.....

Also alles wonach die Deutschen sich ins geheim zurücksehnen. Was zur Hölle wollen die denn eigentlich? Egal, nun ist es zu spät. Auch den jüngsten hohen Besuch hat der deutsche Bundespräsident vor den Kopf gestoßen. Die Türken sind endgültig vergrätzt und schicken sich jetzt an das Flaggschiff der islamischen Flotte zu werden. Merkt das alte, fette Europa noch irgendetwas? Müsste bei soviel Blödheit der Amoklauf nicht zum Normalzustand werden? (Langsam wird er es ja offensichtlich....) Aber selbst den pfiffigen Norwegern fällt nichts besseres ein, als ein paar Killerspiele aus den Computershops zu nehmen. Gute Idee! Wenn also ein Idiot bei fünf plus fünf  immer wieder sieben herausbekommt, dann bloß nicht auf das falsche Ergebnis hinweisen. Das könnte schlechte Laune oder Unverständnis erzeugen. Stattdessen einfach die Rechenaufgabe solange umstellen, bis tatsächlich ungefähr sieben ´rauskommt. Das entspricht auch dem Standard des deutschen Bildungssystems. Es bleibt also beim GAGA-IBIZA Auftrag: Irre an die Macht! Die „Normalen“ sind zu gefährlich.

Diesen Depp finden wir voll Scheiße! TROTZDEM BLEIBT DIE FRAGE: BEKNACKTER AMOKLÄUFER IN EINER VÖLLIG NORMALEN WELT ? ODER EINE VÖLLIG BEKNACKTE WELT, DIE AUS "NORMALEN" AMOKLÄUFER MACHT ?