TOTE SCHLAFEN FEST

AUF DEM RIFF GELANDET : OPEL OHNE KAPITÄN

Natürlich krallen sich die Opel Mitarbeiter verzweifelt an den anderen Spruch: „Totgesagte leben länger....“ Seit 2008 jedoch liegt Opel als schwerverletzter Wal am Strand, aus dem mäßig interessierte Spaziergänger Fett und Fleischstücke herausrupfen. Der asthmakranke Mutterkonzern, General Motors, hatte den fetten, lahmen, deutschen Fisch zum sterben an dieses Gestade geschoben. Spätestens seit 2010 wurde dem verendeten Tier eine Elektrode aus windigen Bürgschaften und Versprechungen recktal eingeführt.

LEBEN NUR DURCH STROMSTÖSSE: OPEL - LEICHE, HOLZMANN - LEICHE, GRIECHENLAND....

Wenn Schaulustige vorüberschlendern wird der Strom kurz angedreht (sehr kurz, Strom ist teuer...), der riesige Kadaver zuckt auf und erweckt dann beim Laien so etwas wie Lebensfreude. Ganz ähnlich, wie beim toten Opa, der wegen der Rente noch eine Weile am Fenster sitzen bleiben muß. Bis er anfängt zu riechen.

BLOß NICHT STERBEN...., NICHT UMS VERRECKEN !

Und Übelgeruch steigt jetzt auch von den Opel – Standorten auf. Seltsame Parallelen fallen ins Auge. Die Gesellschaft der schönen neuen Welt setzt auf „Schicksals- vermeidung“ . Sterben findet sie voll scheiße. Lieber werden Oma und Opa voll verkabelt, Suppe per Schlauch oben rein, Gülle unten wieder raus, sabbernd und taub, vor einem abgestumpften Publi- kum ausgestellt, bevor man die in Frieden heimgehen läßt. Natürlich ist das Ganze auch ein riesiges Geschäft für die Zombieindustrie, aber es steckt doch mehr dahinter. Die größenwahnsinnige Anmaßung nichts, aber auch gar nichts mehr zu akzeptieren, was doch ganz natürlich und unvermeidbar ist.

BLOß NICHT STERBEN....,NICHT UMS VERRECKEN ! HOLZMANN DEMO 1999

So weigerte sich schon die Belegschaft der gestürzten Philipp Holzmann AG zu akzeptieren, daß ohne Kohle keine Rechnungen bezahlt werden können. Nachden- klich blicken wir in der Erinnerung auf die Fähnchen schwenkenden, kreischen- den Menschlein. Ihnen erschien damals der Heiland, im Kaschmirmantel mit mächtiger Zigarre zwischen den Raffzähnen. Kanzler Schröder verlängerte das Leiden der Arglosen, passend zur Vorweihnachtszeit 1999, mit einem „Rettungspaket“. 

MACHT AUS TOTEN ZOMBIES : HOLZMANN HEILAND SCHRÖDER

Kaum 3 Jahre später wurde das Stromkabel aus dem kalten, blauen Gesäß der Holzmann – Leiche gezogen. So machen wir es mit Oma und Opa. So wird es jetzt mit Opel kommen und sogar mit ganz Griechenland. Kein Aufwandt, keine Selbst- täuschungen sind so ekelhaft, nichtswürdig oder überflüssig, daß sie einem Ende in Selbstachtung nicht vorgezogen werden. Augenblicklich gehen wir alle diesen Weg. Denn über unserer Währung schwebt gleichfalls das Menetekel eines „Rettungspaketes“.

"FREE OPEL" - KÖNNEN NORMALE SO IRRE SEIN ???

Ein klassisches GAGA – Thema: Das sogenannte „Normale“ wird irre. Naja, wir wollen mal nicht so schwarz sehen. Immerhin wird das Verschwinden unter- durchschnittlicher Autos vom Weltmarkt auch positive Akzente für die Umwelt setzen. Ganz zu schweigen vom später unver- meidlichen Verschwin- den unterdurchschnitt- licher Lebensformen.