EIN SCHIFF WIRD KOMMEN - ODER ZWEI.....

Raus aus der Parklücke:"SINFONIA"

Rund 170.000 Tonnen Stahl, verteilt auf drei schwimmende Komplexe für betreutes Wohnen, drängelten sich am 21. Juni im Hafen von Ibiza herum. Die „SINFONIA“ (58.000t) rangierte gegen Mittag aus ihrer Parklücke an der neuen Mole, während die „GRANDEUR OF THE SEAS“ (73.000t) heran dampfte, um sich in eben diese heineinzuzwängen.

Im Hintergrund: Die alte "MS EUROPA" , jetzt "BLEU DE FRANCE"

Etwas teilnahmslos blickte der Kreuzfahrt – Veteran MS EUROPA auf dieses Geschehen. Heute sticht die 30 Jahre alte Dame für Frankreich in der See herum unter dem Namen „BLEU DE FRANCE“. Selten werden so viele Beschäftigungslose gleichzeitig auf Ibiza angeschwemmt. Schon ein einziger dieser riesigen Touristenbehälter verändert das Bild des Hafens völlig.

Rein in die Parklücke:"GRANDEUR OF THE SEAS" , was so viel heißt wie: Der Großkotz der Meere - oder so....

Gegen Mittag soll sich eine spontane Dem- onstration der deut- schen Sektion „grünes Ibiza“ wieder aufgelöst haben, wie erst jetzt bekannt wurde. Die aus 5 Naturschutz – Träumern bestehende Gruppe wollte aufbegehren gegen den Bau neuer Bettenburgen in Talamanca. Zu spät bemerkten sie, dass ein 9 geschossiges Hotel den Hafen einfach verließ. Um Platz zu machen, für ein 11 geschossiges. Das muß ein bizarres Bild sein, für bekiffte Naturfreunde......

Nur knapp verfehlt. "GRANDEUR OF THE SEAS" streift "SINFONIA" an der Schläfe.....